Senden Sie uns Ihren Terminwunsch.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen. *

Vortrag mit Dr. Kleffmann: Mein Wille geschehe

Medizindialog „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“ im Briloner Krankenhaus

Wie bestimme ich, was medizinisch unternommen werden soll, wenn ich selbst keine Entscheidung mehr treffen kann? Nur eine Minderheit der Bevölkerung informiert sich rechtzeitig und trifft eine rechtliche Vorsorge. Doch damit Sie auch im Ernstfall Ihr Selbstbestimmungsrecht wahren können, sollten Sie sich rechtzeitig über die Themen „Patientenverfügung“ und „Vorsorgevollmacht“ informieren. Am 19.10.2016 um 18:30 Uhr erhalten Sie bei einem Vortrag von Dr. med Jens Kleffmann und Schwester Rotraud Helle im Konferenzsaal (4. Etage) des Krankenhauses Maria-Hilf Brilon Informationen aus erster Hand. Auch für Ihre Fragen nehmen sich die Referenten Zeit. Der Eintritt ist kostenlos.

In seinem Vortrag geht Dr. Jens Kleffmann darauf ein, wie Sie mithilfe einer Patientenverfügung auch im Fall schwerer Krankheit ein autonomes Leben führen können. Anhand von Fallbeispielen stellt er relevante medizinische sowie juristische Aspekte dar. Außerdem informiert er Sie darüber, wie Sie eine Patientenverfügung erstellen und was Sie dabei beachten müssen. Da es in einigen Fällen jedoch schwierig ist, die Erklärung exakt so zu formulieren, dass sie dem Arzt in der konkreten Situation die Entscheidung genau vorgibt, ist es sinnvoll, auch über eine Vorsorgevollmacht zu verfügen. Schwester Rotraud Helle wird in Ihrem Vortrag auf diese Form der Willenserklärung eingehen und Sie darüber informieren, was Sie bei der Erstellung einer Vorsorgevollmacht berücksichtigen müssen.

Wenn die eigene Behandlung und Versorgung im Krankheitsfall ungeregelt ist, führt dies im Ernstfall häufig zu Problemen. Vermeiden Sie daher Unklarheiten und sorgen sie wirksam vor.

Vortrag: Patientenverfügung